Quinta de Sant' Ana

Ein traditionsreiches, familiengeführtes Bio-Weingut - idyllisch eingebettet zwischen sanft geschwungenen Hügeln, der atemberaubenden Atlantik-Küstenlinie und der pulsierenden Hauptstadt Lissabon.

Quinta de Sant’Ana

Leidenschaftliches Unternehmertum trifft an diesem Ort auf den Willen nach kontinuierlicher Weiterentwicklung und auf traditionelle Anbaumethoden. Hier werden die Weine dieser Region ganz neu definiert.

Das wunderschöne Weingut Quinta de Sant’Ana besteht bereits seit 1630 und hat zu seinen besten Zeiten über 80.000 Liter Wein produziert. Seit 1969 ist das Anwesen nun im Besitz der Familie Frost und nach einigen Hindernissen konnte endlich im Jahre 1999 mit dem konsequenten Wiederaufbau begonnen werden.

Die Familie Frost machte sich die ländliche portugiesische Lebensart zu eigen und konzentrierte sich von Anfang an auf die Devise ‚Quantität statt Qualität‘. Mit harter Arbeit, viel Spaß, Liebe zum Detail und nicht zuletzt den klimatischen und geografischen Vorzügen dieser fruchtbaren Region – dem Gemüsegarten Lissabons – haben sie Weine kreiert, die von Weinliebhabern für ihre Komplexität und Vielschichtigkeit geschätzt werden.

Zwischen der traumhaft schönen Küstenlinie des Atlantiks und den beschaulichen Tälern und Hügeln der Saloio Region wurde eine große Bandbreite von verschiedenen Traubenvariationen gepflanzt – sowohl portugiesische als auch internationale Sorten. Es wird viel Wert darauf gelegt, mit dem Anbau so wenig wie möglich in die Naturkreisläufe einzugreifen – das Terroir steht klar im Vordergrund. Auch geschmacklich gesehen finden sich die Besonderheiten des Terroirs deutlich im Glas wieder und lassen die hier produzierten Weine glänzen.

In dieser Region findet man am Fuß der Weinhänge vorherrschend Böden aus kalkigem Ton, tief und feucht. Dort wurden die weißen Trauben angebaut. Die aus diesen Reben gewonnenen Weine sind von bemerkenswerter Frische und Mineralität, passend zum Boden. Die Reben der Rotweine sind auf den steilen Hängen gepflanzt. Die oberen flachen Bodenschichten sind im Sommer einer starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt und ergeben komplexe und tiefe Rotweine.

Das Motto der Familie Frost ist: Unsere Weine entstehen auf den Weinbergen, nicht im Weinkeller.